Invisalign® (Unsichtbare Zahnspange) Zürich

Für wen geeignetErwachsene und Jugendliche jeden Alters
BehandlungsdauerDurchschnittlich ca. 9 - 18 Monate
KostenJe nach Behandlung CHF 4'900 - 10'500

Wenn eine Korrektur von Zahnfehlstellungen nötig ist, Patienten aber auf die unangenehmen Nebenwirkungen gängiger Zahnspangen verzichten möchten, bietet die Invisalign®-Methode eine sehr gute Alternative. Auch bekannt als unsichtbare Zahnspange erfolgt die Behandlung dank transparenter Kunststoffschienen für Aussenstehende nahezu unbemerkt.

Die Invisalign®-Methode dient der Korrektur von Zahnfehlstellungen und Zahnlücken bei Jugendlichen und Erwachsenen. Durch herausnehmbare, transparente Schienen aus Kunststoff lassen sich schiefe und gedrehte Zähne sowie Zahnlücken behandeln. Dazu setzt der Patient alle zwei Wochen neue Aligner ein, um die Bewegung der Zähne zu bewirken.
 

Vorteile gegenüber anderen Zahnspangenarten

Die Korrektur von Zahnfehlstellungen mittels der Invisalign®-Methode bietet gegenüber anderen Zahnspangenarten eine Reihe von Vorteilen. Da es sich bei den eingesetzten Alignern um transparente Kunststoffschienen handelt, fällt die kieferorthopädische Behandlung im Gegensatz zu festsitzenden Zahnspangen aus Drähten für Aussenstehende kaum auf. Darüber hinaus können die Aligner jederzeit herausgenommen werden. Dies ermöglicht nicht nur die uneingeschränkte Möglichkeit zu trinken und zu essen, wann und was man möchte, sondern erlaubt ausserdem eine optimale und uneingeschränkte Mundhygiene. Auch bei besonderen privaten oder geschäftlichen Anlässen können die Schienen vorübergehend entfernt werden. Die Behandlung mit Invisalign® läuft ausserdem absolut schmerzfrei ab. Da die Kunststoffschienen aus körperfreundlichem Material angefertigt werden, rufen sie bei Patienten keine allergischen Reaktionen hervor. Für berufstätige Patienten ist die Invisalign®-Methode auch deswegen von Vorteil, da sich die Behandlungszeit der Kontrolltermine in der Praxis deutlich verkürzt.
 

Die Vorteile für den Patienten

  1. Durch die durchsichtigen Schienen erfolgt die Zahnkorrektur nahezu unsichtbar.
  2. Invisalign® ist herausnehmbar und man kann während der Behandlungszeit essen und trinken, was man möchte, und seine Zähne ohne jegliche Beeinträchtigung pflegen und somit für eine optimale Hygiene sorgen.
  3. Invisalign® stellt gerade für viel beschäftigte, berufstätige Patienten eine komfortable Alternative dar, da sich die Behandlungszeit der Kontrolltermine in der Praxis deutlich verkürzt.
  4. Für die Behandlungssimulation und die Herstellung der Schienen wird anstelle herkömmlicher Abdrücke ein 3D-Scan erstellt.
  5. Invisalign® ermöglicht ausserdem durch die Computersimulation einen Einblick in das Ergebnis.
  6. Dank der grossen Anzahl von Behandlungen, bekommen wir 40-50% Reduktion auf die Laborkosten. Dieser Rabatt wird an die Patienten weitergegeben.

Funktionsweise von Invisalign® (unsichtbare Zahnspange)

Bei Invisalign® handelt es sich um eine herausnehmbare Zahnspange. Diese besteht aus dünnen, transparenten Kunststoffschienen, den sogenannten Alignern. Sie umhüllen die Zähne wie eine zweite Haut und sind dank ihrer Transparenz für Aussenstehende kaum sichtbar. Die Aligner werden im Abstand von 14 Tagen durch neue ausgetauscht. So bewegen sich die Zähne in Schritten von 0,15-0,25 mm in die final angestrebte Position. Dazu werden die Aligner rund um die Uhr getragen und dürfen am Tag für maximal zwei Stunden zum Essen und für die Mundhygiene entnommen werden.

Unterschiede zwischen Lingual Brackets und Alignern

Neben der Anwendung von Alignern zur Korrektur von Zahnfehlstellungen kann eine unsichtbare Zahnspange auch aus Brackets bestehen, die an der Innenseite der Zähne, also lingual, befestigt werden. Durch diese sogenannte Lingualtechnik ist die Zahnspange von aussen ebenfalls nicht zu sehen. Der Nachteil dieser Behandlungsmethode liegt darin, dass die Bewegung der Zunge eingeschränkt ist und es so zu vorübergehenden Schwierigkeiten in der Aussprache kommen kann.  Dadurch wird eine gewisse Zeit der Eingewöhnung notwendig. Vorteilhaft ist hingegen, dass sich mit dieser Methode alle Zahnfehlstellungen behandeln lassen. Der grosse Vorteil der Invisalign®-Behandlung gegenüber der Lingualtechnik liegt in der vereinfachten Mundhygiene. Da sich die Aligner einfach zum Essen und Zähneputzen entnehmen lassen, entstehen hier keine Einschränkungen. An den Lingual Brackets können sich jedoch leicht Essensreste ablagern, die beim Zähneputzen nur schwer entfernt werden können.
 

Schrittweiser Behandlungsablauf von Invisalign®

Vor der Behandlung von Zahnfehlstellungen mittels Invisalign® führen wir zunächst ein umfassendes Beratungsgespräch mit unseren Patienten durch. Dabei wird erläutert, welche Ziele mit der Invisalign®-Behandlung erreicht werden sollen und welche Chancen und Risiken die Behandlung birgt. Daraufhin werden Zähne und Gebiss aus zahnmedizinischer Sicht gründlich untersucht. Mit Hilfe einer Computersimulation in 3D kann bereits vor Beginn der Behandlung simuliert werden, wie sich die Zahnstellung im Laufe der Zeit verändern wird und wie die endgültige Position nach der Behandlung aussieht. Mit Hilfe der Simulation kann die Abfolge und Anzahl der benötigten Zahnbewegungen genau berechnet werden. Im Anschluss an die Berechnung werden alle benötigten Aligner computergestützt und durch hochmoderne Tiefziehtechnik angefertigt. So kann der Patient selber im Abstand von 14 Tagen den jeweils neuen Aligner einsetzen. Dabei entspricht jeder neu eingesetzte Aligner einer für den jeweiligen Zeitpunkt vorausberechneten Zahnstellung. Dieser zweiwöchentliche Wechsel wird fortgeführt, bis die endgültige Zahnposition erreicht ist. Unsere Patienten erhalten ihre Aligner-Sets immer mehrere Wochen im Voraus, sodass sie Schienen alle 14 Tage selbständig auswechseln können. Über den gesamten Behandlungszeitraum, der zu Beginn individuell festgelegt wird, fallen darüber hinaus nur gelegentliche Kontrolltermine etwa alle vier bis sechs Wochen an.

Bei einer Korrektur von Zahnfehlstellungen mit der Lingualtechnik werden nach einem ausführlichen Beratungsgespräch Abdrücke vom Gebiss angefertigt. Da die Brackets an der Innenseite der Zähne angebracht werden, werden sie für jeden Zahn individuell angefertigt. Beim Anbringen der Brackets kommt eine Übertragungsschiene zum Einsatz, die den Vorgang beschleunigen soll. Anschliessend muss der Patient in regelmässigen Abständen zur Kontrolle des Behandlungsverlaufs in die Praxis kommen. Auch nach einer Behandlung mit der Lingualtechnik wird dazu geraten, sogenannte Retainer einzusetzen, um das Ergebnis der Behandlung nachhaltig zu sichern.
 

Invisalign® Behandlungsdauer 

Die Dauer einer Invisalign®-Behandlung lässt sich nicht pauschal festlegen, da sie abhängig von der Komplexität und dem Umfang der Zahnkorrektur sowie anderen individuellen Problemstellungen des Patienten ist. Grundsätzlich kann von einer Behandlungsdauer von etwa 12 Monaten ausgegangen werden, diese kann im Individualfall jedoch nach oben oder unten abweichen. Im Anschluss an die Behandlung erfolgt dann eine Retention-Phase, in der das Ergebnis stabilisiert wird.

Fragen & Antworten zu Invisalign®

Mit Hilfe der Invisalign®-Methode können wir Zahnfehlstellungen bei Jugendlichen und Erwachsenen jeden Alters korrigieren. Bei Jugendlichen kann ebenfalls abgeklärt werden, ob Invisalign®-Teen die bessere Behandlungsoption sein könnte.

Durch die Invisalign®-Methode können nur leichte Zahnfehlstellungen korrigiert werden. Ob die Invisalign®-Methode im individuellen Fall infrage kommt, wird in einer ersten Untersuchung festgestellt.

Die Behandlungsdauer kann nicht pauschal genannt werden, da die Behandlung abhängig von der Komplexität der zu korrigierenden Fehlstellung der Zähne ist. Im Schnitt erstreckt sich die Behandlung mit Invisalign® über neun bis 18 Monate.

Bei der Behandlung mit Invisalign® werden keine Schmerzen verursacht. Nur nach dem Wechsel der Aligner kann ein anfängliches Spannungsgefühl auftreten, welches sich jedoch schnell legt.

Bereits überkronte Zähne sind im Normalfall nicht relevant bei einer Invisalign®-Behandlung. Brücken hingegen verbinden zwei Zähne fest miteinander, sodass sie einen Widerstand gegenüber Zahnbewegungen bilden. Sowohl bei Kronen als auch bei Brücken muss individuell abgeklärt werden, inwiefern sie eine Behandlung mit Invisalign® beeinträchtigen können.

Wie nach nahezu jeder kieferorthopädischen Behandlung ist auch bei der Behandlung mit Invisalign® das nachträgliche Fixieren der Zähne mittels Retainer notwendig. Diese müssen so lange getragen werden, bis die Zähne fest im Kiefer verankert sind. Es empfiehlt sich nach einer Invisalign®-Behandlung, die Retainer lebenslang zu tragen.

Die Kosten sind abhängig von dem jeweiligen Grad der Fehlstellung und der Anzahl benötigter Aligner. Je nach Behandlung liegen die Kosten zwischen circa CHF 5'000 und CHF 11'000.

Kontakt
Wenn Sie sich für eine Zahnstellungskorrektur mit Hilfe von Invisalign® interessieren, kontaktieren Sie uns gerne telefonisch unter 044 51 25 317 oder über unser Kontaktformular. Gerne vereinbaren wir einen individuellen und unverbindlichen Beratungstermin mit Ihnen!

Ihre Vorteile

  • Hochqualifizierte Kieferorthopäden
  • Modernste Kieferorthopädie
  • Zeitnahe Termine für Sie
  • Invisalign-Spezialisten
  • Langjährige Erfahrung
  • Individuelle & persönliche Beratung

Glückliche Patienten

BEWERTUNGEN VON GOOGLE


Kontakt

Trägerschaft / Institution 
swiss smile Schweiz AG

Kieferorthopädie Zentrum Zürich
Bahnhofsstrasse 110
CH-8001 Zürich

Tel: 044 512 53 17
Fax: 044 202 67 29
praxis@tribo.ch

Mo - Mi08:15 - 12:00 | 13.00 - 17.30 Uhr
Do - Fr08:15 - 12:00 | 13.00 - 17.00 Uhr

Kontakt- und Terminanfrage

Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung